Einlaufspritzen & Katheter für Clinic-Play kaufen im Fetishclub Onlineshop
1-7 von 7

Einlaufspritzen & Katheter für Clinic-Play

Für strenge Doktorspiele sind Klistierspritzen und Blasen-Katheter ideal geeignet, denn ihre Anwendung führt dem „Patienten“ seine Hilflosigkeit besonders eindrücklich vor Augen, besonders wenn er dabei auch gefesselt ist. Die vertrauten Körperreaktionen können nicht mehr kontrolliert werden, wenn der Darm bis zum Bersten mit Flüssigkeit gefüllt ist oder die Blase entleert wird, ohne dass der Schließmuskel das verhindern kann.

Im fetishclub Onlineshop findest du verschiedene Klistierspritzen und Katheter für ein gründliches Vergnügen beim Medical Play.

Klistierspritzen für Anal-Play

Die Verwendung von Klistierspritzen für einen Einlauf verbindet dabei das (Un)Angenehme mit dem Nützlichen. Zum einen muss der passive Patient ohne Gegenwehr erdulden, wie sein Darm immer weiter mit Wasser gefüllt wird, bis es schließlich zur Entladung kommt, was auch für Herr oder Frau Doktor ein erregendes Schauspiel ist. Zum anderen hat die gründliche Reinigung des Darms auch den praktischen Vorteil, dass man anschließend einen sauberen Kanal für alle weiteren Anal-Spiele und -Sex hat, beispielsweise für Analdehnungen, Dildo-Sex oder anderweitige Vergnügungen zur Verfügung hat. Klistiersex mit einer Einlaufspritze ist daher eine besonders erregende Möglichkeit, die Reinigung mit in die BDSM-Session miteinzubeziehen. 

Ein Tipp: Verwende dabei am besten vorher angewärmte Flüssigkeiten. Körpertemperatur ist ideal, zu heiß oder zu kalt macht wirklich keinen Spaß.

Katheter für Klinik-BDSM

Beim Klinik-Sex sehr beliebt ist die Verwendung eines Katheters. Der ursprüngliche medizinische Zweck eines Blasenkatheters ist, die Blase eines Patienten zu entleeren, wenn dieser entweder nach einer Operation nicht das Bett verlassen kann, oder durch eine Erkrankung nicht selbst urinieren kann. 

Besonders bei Männern ist das Einführen eines Katheters durch die Harnröhre ein stimulierendes Erlebnis. Dabei kann vor dem Setzen des Blasenkatheters die Harnröhre zuerst mit einem Dilator gedehnt werden, oder dies wird direkt beim Hineinstecken in den Penis praktiziert und erzeugt wahre Lustschmerzgefühle beim Patienten. Sitzt der Katheter dann an Ort und Stelle in der Blase, so haben Herr oder Frau Doktor die totale Kontrolle und können den Urin nach Belieben fließen lassen. Im Anschluss an die Urinentnahme kann auch eine Blasenspülung erfolgen, die ebenso lustvoll wie schmerzhaft für beide Seiten sein wird.

Tipps für Katheter-Spiele 

Beim Einführen eines Katheters in die Harnröhre solltest du ganz vorsichtig sein, um keine inneren Verletzungen hervorzurufen, die nicht nur unlusthaft scherzhaft sind, sondern auch länger brauchen, um zu verheilen. Zudem besteht die Gefahr einer Infektion. Naturgemäß solltest du bei bereits bestehenden Erkrankungen oder Infektionen auf Katheterspiele verzichten, um deinen Partner nicht zu gefährden. Deshalb ist Sauberkeit total wichtig, d.h. du solltest zuerst sorgfältig deine Hände und den Eingang zur Harnröhre desinfizieren und einen Katheter nicht bei mehreren Partnern verwenden.