Cockringe & Cockstraps aus Metall, Leder, Neopren und Silikon kaufen im Fetishclub Onlineshop
1-24 von 164

Cockringe & Cockstraps aus Metall, Leder, Neopren und Silikon

Mit diesen kleinen, aber äußerst wirkungsvollen Lovetoys schaffst du es spielend, beim Sex nicht nur deine Erektion zu halten und auch zu verstärken, sondern auch die Ejakulation hinauszuzögern und deinen Orgasmus noch intensiver zu erleben.

Mit einem Cockring hältst du garantiert länger durch und hast somit auch viel länger Spaß beim Sex. Die Wirkungsweise eines Penisrings ist dabei ganz einfach: Ganz tief an der Peniswurzel getragen umschließt der Cockring dein bestes Stück ganz fest und verhindert, dass das Blut daraus wieder zurückfließen kann. Dadurch nimmt auch der Umfang deutlich zu und es reagiert viel sensibler auf Berührungen und Reibung - durch Tragen eines Cockringe kannst du also deine Lust noch einmal maximieren.

Cockringe im fetishclub Onlineshop

Cockringe gibt es in vielen Formen, Größen und vor allem auch Durchmessern, so dass für alle Fetish-Freunde im fetishclub Onlineshop etwas dabei ist. Der Klassiker sind die Cockringe aus Edelstahl, die deine Erektion garantiert festhalten. Neben hochglanzpolierten Penisringen gibt es hier auch Cockring-Modelle in Schwarz, die besonders martialisch wirken.

Daneben sind auch Cockringe aus Silikon besonders praktisch, denn sie geben bei zu hoher Spannung etwas nach, was deine Lust bestimmt nicht mindert. Durch die leichte Formbarkeit gibt es Silikon-Penisringe auch in verschiedenen Formen - beispielsweise die verschiedenen Modelle aus der Oxballs® Pet Play Kollektion. Sie besitzen neben einer originellen Pet-Form auch verschiedene Wülste und Verdickungen, die zugleich auch das Perineum stimulieren.

Als Special-Lovetoys findest du im fetishclub Onlineshop auch Cockring-Modelle mit Vibratoren, die deine Lust noch zusätzlich steigern, oder solche mit Anallock: hier stimuliert die Verlängerung auch das Perineum. Und ganz hartgesottenen BDSM-Lovern sei der "Thorncrown" Edelstahl-Penisring ans Herz gelegt, der innen mit Spikes ausgestattet ist und für die gleichzeitige Schwanzfolter konzipiert ist.

Tipps zum Tragen eines Cockrings

Prosaisch ausgedrückt bewirkt ein Cockring einen Blutstau im Penis. Je nachdem, wie dein Penis anatomisch gebaut ist, kann der Umfang dabei unterschiedlich stark zunehmen. Deshalb solltest du den Ringdurchmesser so wählen, dass er nicht zu stark eingezwängt wird, was nämlich der Lust ganz schnell abträglich werden kann.

Außerdem solltest du deinem Schwengel auch immer wieder eine Pause gönnen, damit der Penisring keine unerwünschten Schäden anrichtet. Eine maximale Tragedauer von circa einer halben Stunde solltest du dabei beachten, insbesondere bei Stahlringen, die null elastisch sind. Hier ist es ratsam, den Durchmesser nicht zu eng zu wählen.

Je nachdem, ob der Cockring aus Edelstahl oder aus Silikon besteht, ziehst du ihn vor oder auch nach der Erektion über. Edelstahl-Cockringe reibst du am besten mit etwas Gleitmittel ein und schiebst sie vor der Erektion über den Penis - denn danach kann das schnell ungemütlich oder sogar unmöglich werden! Silikon-Cockringe kannst du sowohl vorher wie auch nachher überziehen, hier entscheidest du am besten danach, wie dehnbar das Silikonmaterial ist.

Penisringe online kaufen im fetishclub Online Sexshop

Ein Penisring oder auch abgeleitet von dem englischen Begriff „cock“ und „ring“ umgangssprachlich Cockring genannt wird meist zur Verlängerung und Kräftigung der Erektion verwendet. Ein Cockring um den Penis verhindert durch Einschnürung den Blutrückfluss aus dem erigierten Penis und dieser bleibt dadurch härter und größer. Die Kräftigung der Erektion führt auch zu einer erhöhten Empfindlichkeit am Penis.

Penisringe können aus verschiedenen Materialien wie Kunststoff, Silikon, Leder, Latex und Edelstahl hergestellt sein. Eine interessanten Variante ist auch der Neopren Cockring. Je nach Material ist der Penisring dann weich und dehnbar oder fest und hart. Penisringe aus Leder sind oft in der Größe verstellbar um optimal zu sitzen.

Penisringe können unterschiedlich angelegt werden - je nach persönlicher Vorliebe des Trägers. In der ersten Variante wird der Cockring am Ansatz des Penis nahe der Hoden getragen während in der zweiten Variante der Penisring nicht nur den Penis sondern auch zusätzlich den Hodensack umschließt. Häufig werden auch Kombinationen aus mehreren Penisringen getragen wo dann beispielsweise ein Penisring den Penis vor den Hoden, ein zweiter Penisring den Penis hinter den Hoden und ein dritter Penisring nur die Hoden umschließt.

Ein sogenannter Cockring oder Penisring, - egal ob aus Metall, Gummi, Silikon oder Leder wird um den Penis – manchmal auch zusätzlich um die Hoden – geschoben und dadurch dass der Ring recht stramm sitzen soll kann zwar Blut in den Penis gepumpt werden aber es fließt nicht oder fast nicht zurück und sorgt für eine härtere und längere Erektion. 

Anstatt von Erektionspillen kann ein Cockring auch eine Lösung gegen Erektionsprobleme sein. Ein Cockring kann außerdem dabei helfen den Orgasmus beim Mann hinauszuzögern und eine vorzeitige Ejakulation zu vermeiden.

Einige Penisringe haben Formen und Strukturen die eine gezielte Stimulation der Klitoris und Vulva der Partnerin oder des eigenen Anus ermöglichen. Das Ergebnis lässt sich mit vibrierenden Penisringen noch steigern. Vibrierende Cockringe können für eine zusätzliche Stimulation an Penis und Klitoris sorgen. Penisringe mit Analdildo, sogenannte Asslocks sorgen für eine anale Penetration und eine Stimulation der Prostata.

Für Anfänger empfehlen wir dehnbare oder verstellbare Penisringen bzw. Ringe die sich leicht öffnen lassen. Starre Ringe aus Edelstahl bergen die Gefahr dass man sich gerade als Anfänger verschätzt und der Ring dann so eng sitzt dass er sich aufgrund der Erektion nicht mehr entfernen lässt. Solche Penisringe sollten nur verwendet werden bei sicherer Kenntnis der eigenen Ringgröße.

Welche Penisring Modelle gibt es?

Penisringe und Penishüllen aus Gummi oder Latex

Gummi eignet sich perfekt als erster Cockring. Damit kann man für wenig Geld testen ob das Gefühl grundsätzlich gefällt und die ideale Größe finden. Dies ist besonders wichtig wenn man vorhat später harte Penisringe z.B. aus Metall zu tragen.

Penisgurte und Ballstretcher aus Leder

Leder Penisgurte und Ballstretcher sind die Klassiker unter den Penisringen. Ledercockring, Ledergurt, Hodenstretcher oder Hodenteiler – egal auf was die Entscheidung fällt dieses Modelle sind oft zu verstellen für die optimale Passform, sind leicht zu entfernen und eignen sich daher auch bestens für Einsteiger.

Cockringe, Ballringe und Ballstretcher aus Edelstahl oder Aluminium

Cockringe und Ballstretcher aus Edelstahl oder Aluminium sollten nur verwendet werden wenn man seine eigene Größe bereits genau kennt. Dann sind Ringe für Penis und Hoden aus Edelstahl oder Aluminium auf jedem Fall zu empfehlen da das Starre und unnachgiebige Gefühl um Schwanz und Eier enorm ist und das Stehvermögen deutlich erhöht. Wir empfehlen z.B. auch unseren Teardrop-Cockring oder Ballringe bzw. unser Ballcrusher Kondom.

Neopren Cockringe und Ballstretcher

Neopren ist flexibel und ähnlich dehnbar wie Leder. Ein Neopren Cockring fühlt sich großartig an und sitzt dennoch straff und ist leicht zu entfernen. Daher eignen sich diese Penisringe auch sehr gut für Einsteiger.

Penisringe, Ballstretcher, Stroker aus Silikon und TPR

Silikon und TPR ist ein hautsympathisches Material. Penisringe aus Silikon und TPR sind hochflexibel und weich aber trotzdem fest und stabil. Ein Cockring aus Silikon oder TPR sitzt perfekt und fühlt sich extrem gut an. Penisringe aus Silikon und TPR sind leicht zu entfernen und eignen sich daher auch bestens für Einsteiger.